Niederlage in ungleichem Duell

Bericht von Jan Peprny

Fotos von Katrin Peprny
Einzelergebnisse

Zum erwartet schweren Kampf kam es am 16.09.2017 gegen die 1. Mannschaft von Thalheim. Vor einer tollen Kulisse mit neuem Zuschauerrekord von über 500 zahlenden Besuchern schlugen sich die jungen Eichenkränze tapfer. Trotzdem konnten wir nur zwei der zehn Duelle gewinnen.

Bis 61 kg erhielt Libor Milichovsky die Punkte kampflos, weil sein Gegner Nick Löffler Übergewicht hatte. Den zweiten Sieg für Lugau erkämpfte Alexander Tyschkowski  in der Gewichtsklasse bis 130 kg im klassischen Stil gegen Ondrej Dadak. Tyschi geriet zwar gleich zu Beginn des Kampfes mit zwei Punkten in Rückstand, doch im weiteren Kampfverlauf beherrschte Alex den Thalheimer mit Würfen und Rollen und gewann sicher nach Punkten.

Den besten Kampf des Abends lieferte Tim Hamann bis 66 kg Freistil gegen Ion Raul Donu. Gegen den international erfahrenen Rumänen geriet Tim zwar schnell in Rückstand, doch der junge Eichenkranz gab nie auf und kämpfte verbissen. Selbst nach einem 15:2-Rückstand kam Tim nochmal wieder und nahm dem Thalheimer mit seiner Lieblingstechnik Saitiev noch zwei Zweierwertungen ab und verlor nur nach Punkten.

Das Endergebnis dieses Mannschaftskampfes lautet 6:29 für Thalheim und es muss sich einmal mehr die Frage gestellt werden, ob mit der Aufnahme der ehemaligen Bundesligisten in die Regionalliga Mitteldeutschland alles richtig gemacht worden ist. Zum nächsten Heimkampf am 23.09. wartet auf Lugau mit dem Staffelfavoriten RSV Rotation Greiz der nächste schwere Brocken. Wir hoffen auch zu diesem Kampf wieder auf die zahlreiche Unterstützung unserer treuen Fans. Kraft heil!

Kommentieren