Unerwartet hohe Niederlage in Gelenau

Bericht von Jan Peprny

Fotos von Katrin Peprny
Einzelergebnisse

Für den zweiten Auswärtskampf der laufenden Saison am 09.09.2017 in Gelenau hatten wir uns einiges vorgenommen. Aber durch Verletzungs- und Besetzungsprobleme war dieses Vorhaben wohl von vornherein zum Scheitern verurteilt. 

Bis 66 kg konnten wir keinen und bis 75 kg klassisch nur einen Kämpfer mit Übergewicht an den Start bringen. Dadurch lagen wir nach dem Wiegen schon mit 8:0 hinten. Die einzigen zwei Kämpfe, die wir gewinnen konnten, waren die Gewichtsklassen bis 57 kg und bis 130 kg.

In der leichtesten Kategorie bis 57 kg ließ Tim Hamann seinem Gegner Eric Hofmann keine Chance. Mit drei 4er-Wertungen, einer 2 und einer 1 gewann Tim nach 1:51 min vorzeitig durch technische Überlegenheit.

Noch schneller ging es dann im nächsten Kampf bis 130 kg. Unser Alexander Tyschkowski erkämpfte sich mit Rollen und Würfen Wertung um Wertung und landete nach 1:44 min den schnellsten Sieg des Abends.

Trotz guter kämpferischer Leistungen in den folgenden Begegnungen gelang uns kein weiterer Sieg in diesem Mannschaftskampf, was zu einer deutlichen 26:8-Niederlage führte.

Der nächste Kampf findet am 16.09.2017 auf der Sallauminer Straße in Lugau statt. Gegner ist der aus der 2. Bundesliga abgestiegene Ringerverein aus Thalheim. Beginn ist 19:30 Uhr. Im Vorkampf um 17:30 Uhr treffen die Jugendligamannschaften der WKG Lugau/Thalheim und des Drei-Länder-Teams aufeinander.

Kommentieren